Fragen?

Häufig gestellte Fragen




Durch die hier gestellten Fragen und Antworten, bekommst Du hoffentlich einen sehr guten Eindruck wie der Ablauf von einem Shooting ist!


Falls Du Deine Fragen hier nicht findest, bitte schreib mir. 

Vor dem Fotoshooting

Welche Art von Shootings kann ich buchen?

Ich bin spezialisiert auf sinnliche Fotografie. Ich fotografiere von Portrait, Glamour über Dessousaufnahmen bis hin zu anspruchsvoller Aktfotografie.

Benötigen wir ein Vorgespräch?

Vor dem eigentlichen Shooting klären wir per E-Mail, oder auch gerne Persönlich  bei einer Tasse Kaffee unsere Vorstellungen und Wünsche an das Shooting und die Auswahl der Location. Bringe evtl. einige Beispielbilder von Posen / Bildern, die Dir besonders gut gefallen mit. Dabei suchen wir auch gleich einen passenden Shooting Termin. 

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Du kannst mich  entweder per E-Mail, Kontakt formular, Telefon oder auch Whatsapp Kontaktieren. Ich antworte schnellstmöglich.

Bekomme ich ein Make-up und Haar-Styling?

Wenn das Dein Wunsch ist Ja, aber dies muss im Vorfeld vereinbart worden sein, damit ich die Visagistin für den Termin buchen kann (Extra Kosten!). Oder Du kannst natürlich selber einen organisieren.

Wie soll ich mich schminken?

Sollte für das Shooting eine Visagistin dabei sein, erscheine bitte ungeschminkt zum Shooting. Wenn keine Visagistin dabei ist, kannst Du dich ruhig schon einmal Probeschminken. Dabei kann ruhig mehr aufgetragen werden, als normalerweise. Schminke Dich Typen-gerecht mit einem gut deckenden aber doch natürlich wirkendem Make-up. Wähle ein Make-up, mit dem Du Dich wohlfühlst und das Du bereits kennst.

Haare, Haut und Nägel?

Zum Fotoshooting solltest Du glatt rasiert erscheinen. Bedenke dabei das sich längere Haare besser rasieren lassen, als kurze. Verzichte deshalb ein paar Tage vorher auf die Rasur und rasiere Dich bestmöglich erst am Abend vor unserem Shooting, so hat die Haut genug Zeit sich zu erholen. Für Boudoir und Akt: Bitte eine Körperrasur nicht unmittelbar vor dem Shooting durchführen, sondern idealerweise ca. 24 Stunden davor 
Die Haare sollten am Vortag, oder bei schnell fettenden Haaren am Tag des Fotoshootings gewaschen werden. Trockene Lippen bitte schon mindestens zwei Tage vor dem Termin mit Balsam oder Honig regelmäßig behandeln. Auch die Fingernägel sollten möglichst gepflegt aussehen.

Was soll ich zum Fotoshooting anziehen?

Schau in Deinen Kleiderschrank und bring was Du gerne bei dem Fotoshooting tragen möchtest, auch Accessoires. Bringe lieber ein paar Outfits zu viel mit, als zu wenig! Enge Kleidung hinterlässt Abdrücke! Verzichte deshalb ca. 4 - 5h vor unserem Shooting auf enge Jeans und Socken. Trage lieber lockere und entspannte Kleidung. Bei freizügigen Shootings ist das Problem der Unterwäsche noch zu beachten. Diese sollte auf keinen Fall zu eng sein und Abdrücke hinterlassen. Für Boudoir ist schlichte oder auch romantische Wäsche in gedeckten Farben gut geeignet. Auch Motive wie Blüten o.ä. kommen auf Bildern sehr schön zur Geltung. Spendiere Dir selber neue Reizunterwäsche und sei mutig dabei! "you're worth it". Für Portraits sind einfarbige und schlichte Oberteile in aller Regel besser. Bardot Tops, schulterfreie oder Off-Shoulder Tops sind sehr gut geeignet. Outdoor sind dem Outfit wenig Grenzen gesetzt. Hier sollten wir im Vorfeld in jedem Fall Deine Outfits abstimmen.

Was muss ich zum Fotoshooting mitnehmen?

Natürlich die Outfits, die Du gern tragen möchtest. Ansonsten bitte ein kleines Kosmetik Set um ggf. aufzufrischen, Kamm oder Bürste und Haarspray.
Für Outdoor-Shootings bitte Getränke und ggf. Sonnen-Cremen. Bei Boudoir- und Akt-Shootings ist auch ein Bademantel oder Kimono empfehlenswert. Ich habe immer eine kleine Musikanlage dabei, die für passende Entspanungs Musik sorgt, sei frei Deine Lieblingsmusik mitzubringen!

Muss ich mir im Vorfeld „Posen“ lernen?

"Posing" ist im Bereich der Portrait, Glamour und Boudoirfotografie, wie in jedem anderen Fotografiebereich mit Menschen ein wichtiger Bestandteil. Allerdings  musst Du kein Model sein und brauchst auch keinerlei Erfahrung! Du wirst von mir immer Hilfestellung und kleine Anweisungen bekommen, die Dir helfen, Dich optimal in Szene zu setzen. Fals du neugierig bist wie ein Frau am besten vor der Kamera "Posen" kann, gibt es natürlich im Utube unmengen von Beispielen!

Bietest du auch TFP an?

Ja, Ich biete TFP gelegentlich an. Was ist ein TFP-Shooting?
TFP steht für Time for Photos bzw. ursprünglich Time for Prints.  Sprich: Model, Fotograf und ggf. Visagistin erhalten keine finanzielle Vergütung sondern werden mit Bilder aus dem Shooting „bezahlt“.
Ein TFP Shooting ist kostenlos Bei diesem Shooting können wir beide Erfahrungen sammeln oder neue Techniken ausprobieren
Eine bestimmte Anzahl an guten Fotos ist nicht abschätzbar wir dürfen beide die Fotos privat frei verwenden und in unserem Portfolio nutzen. Das Shooting wird schriftlich im TFP-Shooting Vertrag (gibt es im Vorab per E-Mail) fixiert. Ein Verkauf oder ein Gewinn an den Fotos ist nicht gestattet

Wo findet das Shooting statt?

Ob bei Dir Zuhause (Homeshooting), bei mir, im Studio oder Outdoor. Ein Hotel Zimmer ist auch ein schöne Option, Ein Hotelzimmer hat aber z. B. auch den Vorteil, dass man nach dem Shooting noch den Abend/die Nacht im Hotel genießen kann.  Die Kosten dafür sind natürlich selbst zu tragen. Grundsätzlich ist uns die Location egal, die Hauptsache ist, wir haben ein passendes Setting für unseren Shoot. Ich komme gerne zu Dir nach Hause, und würde dazu auch die entsprechende Lichtanlage mitbringen, um Dich ins rechte Licht zu setzen.
Bevor ich zum Shooting komme, schickst Du mir vielleicht ein Bild von der Location vor Ort.
Eines ist nicht zu vergessen…die eigene Wohnung ist manchmal für intime Boudoirfotografien die beste Location !

Wie bezahle ich mein Shooting?

Eine Anzahlung von 100€  ist vorab, als feste Terminvereinbarung, fällig. Den Restbetrag zahlst du direkt am Shootingtag in bar. Alternativ kannst Du auch den kompletten Preis vorab per Überweisung begleichen. Sollten nachträglich Kosten anfallen, z. B. für weitere Fotos, müssen diese vor Übergabe beglichen werden.

Am Shooting Tag

Ich bin so aufgeregt. Ist das normal?

Um kurz zu antworten: ja
Insbesondere bei Deinen ersten Fotoshootings ist Nervosität und Aufgeregtheit ganz normal. Die Situation ist ungewohnt und völlig neu. Es ist ein wenig vergleichbar mit den ersten Fahrstunden in der Fahrschule. Ist man erst einmal eingestiegen und losgefahren, legt sich die Aufregung schnell wieder. Bei einem Fotoshooting ist es ähnlich. Sei nicht gestresst! Gönn Dir vor dem Shooting eine gewisse Erholung und bringe genug Zeit und Lust zum Shooting mit. Nur wenn Du entspannt bist, können wir die besten Fotos machen. Es ist wichtig, das Du für das Shooting fit und ausgeschlafen bist. Verzichte daher lieber einen Tag vor dem Shooting auf Partys und Alkohol.

Ich möchte eine Begleitperson mitbringen, darf ich das?

Eine Begleitperson ist selbstverständlich kein Problem. Eine Person, der Du vertraust, kann das Fotoshooting auflockern und dir die Anspannung nehmen.
Deine Begleitung sollte allerdings dann damit rechnen, als helfende Hand mit in den Shootingablauf einbezogen zu werden. Es sei jedoch gesagt, dass ich die Erfahrung gemacht habe, dass eine Begleitperson häufig hemmend oder ablenkend wirkt.

Wie fängt das Fotoshoot an?

Zunächst sei gesagt, dass jedes Shooting individuell abgestimmt wird und keins wie das andere ist.
Zu Beginn des Shootings sprechen wir nochmal kurz den Ablauf und den geplanten Stil durch.
Falls noch nicht passiert, klären wir kurz die Formalitäten und ich händige Dir meinen Modelvertrag aus, der die Basis für unser Shooting ist.
Jetzt schauen wir uns Deine mitgebrachten Outfits an und entscheiden uns für ein paar passende Outfits die in Frage kommen.
Nun geht´s ans Styling, falls eine Visagistin gebucht ist, wird sich diese jetzt um Dich kümmern. Sollte keine Visagistin gebucht sein und Du Dein Make-Up zuhause aufgetragen hast, hast Du jetzt nochmal die Möglichkeit Dich frisch zu machen. Das Shooting beginnt, je nach Art unseres Shootings, kann dies zwischen 1 und 4 Stunden dauern. Zwischendurch legen wir natürlich auch Pausen ein und sichten schon mal ein paar Fotos, um eventuell noch etwas an der Art zu ändern. Während der Pausen kannst Du dich umziehen und frische Energie tanken. Am Wichtigsten dabei ist eine entspannte Atmosphäre und gute Laune.

Wie viel Zeit muss ich einplanen?

Je Outfit sind ca. 30 bis 45 Minuten realisitsch. Insgesamt versuche ich 3 Stunden effektive Shooting-Zeit nicht zu überschreiten, da es doch recht anstrengend ist, über diesen langen Zeitraum die Konzentration und Körperspannung zu halten. Insbesondere, wenn Du noch nicht über sehr viel Erfahrung vor der Kamera verfügst.

Muss ich bei Boudoir möglichst viel Haut Zeigen?

Im Großen und Ganzen möchte ich, dass Du Dich bei diesem Shooting wohlfühlst, denn das soll man auf den Fotografien sehen.
Da der Hauptgedanke der Boudoirfotografie Sinnlichkeit ist, liegt es natürlich an Dir, wieviel oder wie wenig Haut Du auf Deinen Fotos präsentieren möchtest.
Ich möchte, zusammen mit Dir, etwas über den Tellerrand hinausschauen und nicht nur ausschliesslich im BH/Höschenset fotografieren. Wichtig bei aller gern gesehener Fantasie der Spaß an dem Shooting.
Es muss auch nicht immer die perfekte super teure Lingerie oder Dessousmode sein, denn manchmal sind einfach Dinge, wie ein weisses (Herren)Hemd, Jeans und BH oder vielleicht eine Weste, Stiefel oä. völlig ausreichend für wahnsinnig tolle Aufnahmen.  Am Anfang beginnen wir mit einer kurzen Besprechung, sichten die entsprechenden Kleidungsstücke oder Accessoires und schiessen dann die ersten Bilder mit mehr Kleidung. Du wirst sehen, sobald Du Dich wohlfühlst und merkst, wieviel Spaß, ein solches Shooting machen kann,  wirst Du wissen, wann Du in die nächste Phase des Shootings gehen kannst und wir werden die entsprechenden Umstylings und dann die intimeren, rassigeren Shootings vornehmen.

Wird das Rechtliche in einem Vertrag geregelt ?

Jedes Modell muss vor dem stattfindenden Shooting einen Shooting / TfP Vertrag unterzeichnen, welchen wir anbieten. Dieser ist durchgelesen, ausgefüllt und unterzeichnet zum Shooting vorzulegen. Dies sichert allen Beteiligten des Shootings bei eventuellen Rechtsstreitigkeiten die notwendige Sicherheit.

Was ist, wenn ich den Termin absagen muss oder kurzfristig verhindert bin?

Solltest du einen fest vereinbarten Termin innerhalb von 24Std vor den Termin , aus welchen Gründen auch immer, absagen, wird Deine Anzahlung von 100€ nicht rückerstattet. Sie wird nur bei erfolgreichem Abschluss mit dem Shootingpreis verrechnet.
Verspätungen zum Termin selbst gehen von Deiner Shootingzeit ab. Solltest Du dich verspäten, bitte ich Dich um einen kurzen Anruf!

Nach dem Fotoshooting

Wann und wie bekomme ich die Bilder nach dem Shooting?

Innerhalb zwei Tage nach dem Shooting-Termin stelle ich Dir eine passwortgeschützte Onlinegalerie mit einer persönlichen Auswahl der besten Bilder zur Verfügung, aus dieser kannst Du in Ruhe deine Favoriten wählen, welche ich im Anschluss bearbeite.
Anschließend bekommst Du einen Link zu einer passwortgeschützten Seite von mir, dort kannst Du dich einloggen und die fertigen Bilder herunterladen.
Solltest Du die Fotos auf einem USB- Stick oder einer CD benötigen, ist dies kein Problem!
Wenn Printfotos gewünscht sind, kannst Du mir dies mitteilen und ich empfehle Dir professionelle Anbieter!.

Werden meine Bilder veröffentlicht?

Nein, natürlich nicht! Fotos, welche ich für mein Portfolio nutze, stammen meist aus TFP Shootings, oder aus einem Auftragsshooting mit schriftlicher Genehmigung.

Darf ich die Bilder bei Facebook oder anderen sozialen Netzen verwenden?

Bearbeitete Bilder darfst Du für private Zwecke verwenden und natürlich in sozialen Netzwerken verwenden, z.B. als Facebook-Profilbild.